Der Schützengau Eichstätt beendete das Schützenjahr mit einem Ehrenabend. Gauschützenmeister Karl Renn freute sich, dass wieder zahlreiche Schützenbrüder und -schwestern den Weg in den Hopfner-Saal nach Grösdorf gefunden hatten. Damit ist ein würdiger Rahmen zur Ehrung der erfolgreichen Sportler und Auszeichnung von langjährig tätigen Funktionären gewährleistet. Viel Applaus gab es für alle einmarschierenden namentlich erwähnten Schützenköniginnen und Könige, die sich zum Ehrentanz formierten.

Höhepunkt dieses Abends war die Ernennung eines Schützenfunktionärs zum Ehrenmitglied. Unter stehenden Applaus der anwesenden Vereinsvertreter, verkündete der Gauschützenmeister die Ernennung von Georg Hilpert zum Gauehrenmitglied. Aus der Laudatio war eine langjährige Schützenlaufbahn zu erfahren. Angefangen 1973 als Schriftführer und Schützenmeister bei den Limesschützen Erkertshofen wurde Hilpert 1991 in das Gauschützenmeisteramt gerufen. Bis zum Frühjahr dieses Jahres begleitete er das Amt des stellvertretenden Gauschützenmeister. Unter den ersten Gratulanten waren die Ehrengäste MdL Eva Gottstein, MdB Dr. Reinhard Brandl, Landrat Anton Knapp und Bürgermeister Christian Wagner.

Sportlich gesehen, war das vergangene Jahr wieder ein sehr Erfolgreiches. Besonders hervorzuheben ist der Sieg von Simon Bauer (Hubertus Hofstetten) bei der Deutschen Meisterschaft mit dem Luftgewehr 3-Stellung in der Schülerklasse.

Vier weitere Jungschützen trugen maßgeblich dazu bei, dass der härteste Mannschaftswettbewerb des Deutschen Schützenbundes wie im vergangenen Jahr nach Mittelfranken geholt wurde. Für Mittelfrankens Leistungsschmiede „Rot-Weiß-Franken“ an den Starten gegangen, freuten sich über diesen Erfolg, Sahra Morgott, Kristina Schlamp (beide vom SC 1898 Tauberfeld), Andrea Nieberle (Burgsteinfelsen Dollnstein) und Verena Schmid (SV Höbing).

 

Es war die Stunde der Sportler und der Funktionäre

 

Ein wichtiger Programmpunkt beim Ehrenabend des Gaues Eichstätt ist die Auszeichnung verdienter Schützen für ihr ehrenamtliches Engagement. Die Ehrungen nahmen der Gauschützenmeister Karl Renn, sein Vertreter Florian Bauer, Landrat Anton Knapp und der Bezirksschützenmeister Gerold Ziegler vor.

Mit einer von Karl Renn vorgetragenen Laudatio, ehrte Gerold Ziegler Schützen mit verschiedenen Gauehrenzeichen, die nicht nur in ihren Vereinen tätig sind, sondern darüber hinaus sich für das Wohlergehen und Fortbestand des Schützengaus Eichstätt einsetzen.

Michael Wagner verkörpert einen Schützenfunktionär, der seines Gleichen sucht. Für die Jugend ist er Vorbild und Ansprechpartner. Der Schützenhausneubau wurde durch und mit ihm erfolgreich zum Abschluss gebracht. Noch heute ist er neben seinem Ehrenamt sportlich aktiv und trägt damit zum Erfolg seines Vereins bei. Der Bayerische Sportschützenbund dankte es ihm mit dem großen goldenen Ehrenzeichen. Hans Thomas ist ein Schützenfunktionär wie er im Buche steht. Seit über 40 Jahren ist er in verschiedenen Funktionen im Ehrenamt für seinen Heimatverein der FSG Greding, wie auch für den Schützengau mit großem Erfolg tätig. Sein großes Wissen stellt er noch immer den Vereinen im Gau Eichstätt zur Verfügung. Durch eine schwere Krankheit konnte er den Posten des Gausportleiters nicht mehr ausüben. Als Referent für Standaufsichten und Übungsleiter-Lehrgängen ist er aber immer noch aktiv und für den Gau unverzichtbar. Für diese Leistung erhielt Thomas das Ehrenkreuz in Silber des Deutschen Schützenbundes. Das Böllerehrenzeichen in Silber des BSSB wurde für besondere Leistung im Bereich der Adressenverwaltung der Bayerischen Böllerschützen an Robert Morgott verliehen.

 

Weitere Ehrungen

 

Gauehrenzeichen in Silber: Roland Schweiger (SV Badanhausen), Peter Leibhard (SV Hubertus Hofstetten), Karl Fuchs (SV Morsbachtal Morsbach), Albert Weber (SG Juralp Pollenfeld).

Goldene Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes: Balthasar Amler (SV Tilly Wolkertshofen), Peter Glassmann (SC 1898 Tauberfeld).

Verdienstnadel „In Anerkennung“ des Bayerischen Sportschützenbundes: Thomas Anthofer und Peter Klinke (SG 1922 Adelschlag), Konrad Müller (SG „Anlautertal“ Altdorf),  Michaela Seidel (SV Adler Buxheim), Andrea Nieberle (SV Burgsteinfelsen Dollnstein), Rolf Grundmann (Kgl. priv. FSG Eichstätt), Martin Netter (SV Euerwang), Peter Schenkel und Sebastian Salich (SV Hubertus Hitzhofen-Oberzell, Theresia Seitner und Verena Schmid (SV Höbing) Luisa Miehling und Simon Bauer (SV Hubertus Hofstetten), Markus Bittl (Bergschützen Kaldorf), Josef Biersack (SV Morsbachtal Morsbach), Rebeca Göbel, Christian Kreuzpointner und Marion Göbel (Diana Möckenlohe), Thomas Wittmann (SV Germania Mühlheim), Kerstin Hausmann (SV Felsentor Oberemmendorf), Martina Regler (SV Jurahöhe Pfahldorf), Tim Schumacher, Willibald Heiss und Christian Schneider (Kgl. priv. FSG Pfalzpaint), Richard Schneider (SG Jura Alp Pollenfeld), Johann Stössl (SV Jurahöhe Rupertsbuch, Albert Fleischmann (SV Schernfeld-Schönau), Sarah Morgott und Kristina Schlamp (SC Tauberfeld).

Peter-Lorenz-Nadel des Mittelfränkischen Schützenbundes in Bronze: Petra Sippl (SV Badanhausen), Jürgen Lederer (FSG Eichstätt), Josef Wenzl (SV Edelweiß Gammersfeld), Martin Ernhofer (Martinschützen Grösdorf), Sonja Hausmann (SV Felsentor Oberemmendorf).

Peter-Lorenz-Nadel des Mittelfränkischen Schützenbundes in Silber: Wolfgang Rixner (FSG Eichstätt), Hermann Strauss (SV Waldhorn Walting).

Goldene Ehrennadel des Mittelfränkischen Schützenbundes: Florian Funk (Adler Buxheim), Helene Remold (SV Burgsteinfelsen Dollnstein), Benno Emslander und Otto-Gerhard Ziegler (Kgl. priv. FSG Eichstätt),  Martin Bauernfeind und Gundekar Pfaller (Limesschützen Erkertshofen), Matthias Meier (SV Höbing), Inge Miehling (SV Hubertus Hofstetten), Alexandra Biedermann (SV Almberg Irfersdorf), Eva-Maria Regler (SV Bergschützen Kaldorf), Patrick Waldmüller (SV Morsbachtal Morsbach,  Willibald Crusius (Diana Möckenlohe), Andreas Regler (SV Jurahöhe Pfahldorf), Gerhard Schneider (Kgl. priv. FSG Pfalzpaint), Peter Prenzler und Rudolf König (St. Georg Schützen Schernfeld-Schönau), Daniela Paal (Kgl. priv. FSG Titting), Andreas Jäger (SV Waldhorn Walting).  

Damennadel des Mittelfränkischen Schützenbundes in Bronze: Johanna Schubert, Walburga Stössl und Christine Volnhals (SV Jurahöhe Rupertsbuch).

 

 

Rundenwettkampf 2015/2016

 

Für die Klassen- und Pokalsieger des Rundenwettkampfes 2015/2016 bietet der Gauehrenabend einen feierlichen Rahmen ihre Leistungen der langen Saison zu würdigen. Der stellv. Gausportleiter Balthasar Amler, Damenleiterin Karola Schäffer und die   Gaubogenreferenten Simon Bauer und Tim Schumacher überreichten an die Siegmannschaften Pokale und an die Einzelsieger Urkunden.

 

Rundenwettkampf Luftgewehr

Gauoberliga

SV Hubertus Hofstetten

B-Klasse 4

SV Falke Nassenfels

Gauliga 1

HSV Biburg-Stadelhofen

C-Klasse 1

Kgl. priv. FSG Titting

Gauliga 2

SV Adler Buxheim

C-Klasse 2

SG Jura-Alp Pollenfeld

A-Klasse 1

Bergschützen Kaldorf

C-Klasse 3

St.Georg-Schützen Schernfeld/Sch.

A-Klasse 2

HSV Biburg-Stadelhofen

C-Klasse 4

SV Hubertus Hofstetten

B-Klasse 1

SV Jurahöhe Pfahldorf

D-Klasse 1

SV Höbing

B-Klasse 2

Kgl. priv. FSG Titting

D-Klasse 2

SV Rebdorf-Marienstein

B-Klasse 3

SV Altmühltaler Gungolding

D-Klasse 3

SV Hubertus Hitzhofen-Oberzell

Rundenwettkampf Luftpistole

Gauoberliga

SV Hubertus Pietenfeld

Gauliga

SG Jura-Alp Pollenfeld

A-Klasse

Kgl. priv. FSG Eichstätt

Rundenwettkampf Bogen

Gauoberliga

SV Almberg Irfersdorf

Gauklasse

SG Jura-Alp Pollenfeld und  SV Almberg Irfersdorf

Rundenwettkampf Damen

Alle Klassen

Altmühltaler Schützen Gungolding